Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 7.082 mal aufgerufen
 Empfangshalle / News
Seiten 1 | 2 | 3
Thomas Heyl Offline




Beiträge: 247

15.12.2017 15:20
#31 RE: Heute auf der Straße Zitat · antworten

Hallo Rainer!

Tolle Geschichte, vor allem der Punkt mit dem aufbrüllenden Motor!

Was lernen wir daraus? Junx wissen alles besser und sind Klugschwätzer, aber wenn's um die Wurst geht, sind Meldz tougher :-) ! Ich habe schonmal ernsthaft darüber nachgedacht, so'n mittleren Kinderhelm zu kaufen, damit ich (mangels Beckengurt) auch 'mal welche der vielen anfragenden Kinder um den Block schaukeln kann.

Sowas wie Deine Geschichte ist super für's "image" von uns Dreiradlern und Alteisentreibern!

Cheers, Langer

Thomas Heyl Offline




Beiträge: 247

02.01.2018 15:58
#32 RE: Heute auf der Straße Zitat · antworten

Hallo!

Typische Situation, das Moped steht in einer Nische der Einfahrt zum Hof bei der Firma. Kommt ein junger Mann mit seinem kleinen Sohnemann im Kinderwagen vorbei, sieht das Gespann, biegt ab und blickt nachdenklich drauf. Ich schlendere mit meiner Zigarette näher. Sohnemann schaut aus dem Kinderwagen das Boot an.

"Tolles Ding", meint der Papa, "und klasse, dass das nicht wie so viele nur im Keller oder der Garage steht.".
Ich: "Nee nee, die Kiste wird jeden Tag gefahren."
Er: "Das sieht man ihr auch an - super! Und gute Fahrt!".

Zweitens, heute hat in der Firma ein neuer Kollege angefangen, ein halber Italiener ;-) . Der sieht mich erstmalig, schaut mich prüfend an und spricht: "Du fährst Motorrad, nicht wahr?". Da habe ich aber echt Bauklötze gestaunt, denn ölige Pfoten oder so hatte ich nicht, und weder einen Helm auf noch Moped-Klamotten an - wie hat er das erkannt :-) ?

Cheers, Langer

Husoko Offline




Beiträge: 370

02.01.2018 23:39
#33 RE: Heute auf der Straße Zitat · antworten

Hallo Langer,

...wie hat er das erkannt....?

Ich behaupte: an der strahlenden, ausgeglichenen, charmanten, glücklichen, charakterfesten und überzeugend auftretenden Person "Gespannfahrer".
Und....ja, auch die Augen verraten es.

So ist es
Rainer

Der Ton macht die Musik

Regina 350 Offline




Beiträge: 106

03.01.2018 07:25
#34 RE: Heute auf der Straße Zitat · antworten

Ich denke wem morgens schon der Wind um die Nase bläst ist auf jeden Fall wacher als der Kollege der im warmen Auto kommt.
Es könnte auch geregnet haben und Du sahst aus wie ein begossener Pudel.
Oder hast Du seinen Parkplatz blockiert.

Thomas Heyl Offline




Beiträge: 247

03.01.2018 12:06
#35 RE: Heute auf der Straße Zitat · antworten

Hallo!

Möglichkeit C: Er hat eine feine Nase und das Zweitaktparfum meiner Hose gerochen :-) .
Möglichkeit D: Wie alle Italiener achtet er auf gescheite Schuhe und hat vielleicht die Spuren vom Hochschalten am linken Stibbel gesehen (Victoria sind Linksschalter).

Cheers, Langer

Thomas Heyl Offline




Beiträge: 247

09.01.2018 19:34
#36 RE: Heute auf der Straße Zitat · antworten

Hallo zusammen!

In der Bedienungsanleitung für unser Moppeds textet Victoria wie folgt:

Zitat
Aber wer wollte zweifeln, dass Sie ebenso wie zehntausende anderer Victorianer Ihr Ehre darein setzen, durch eine stets saubere, verkehrsgerechte Fahrweise alle Straßenbenutzer [...] vor Schaden zu bewahren.
[...] und die Fußgänger sind für ein wenig Verständnis recht dankbar. Es lohnt sich wirklich - Victoria fahren, heißt eben kultiviert fahren.


Aha.

Das beherzige ich als Stadtmensch natürlich auch, zumal wir hier reichlich Tempo 30-Zonen ohne Zebrastreifen haben und viele Kinder. Und als überzeugter Single und alter Knochen bin ich außerdem anspruchsvoll :D .

Wie auch immer, so im Frühjahr 2017 will beim Weg zur Arbeit ein "Mädel" mit zwei Hunden über die Gasse, hübsch, nett gekleidet, mit zwei Hunden. Ich halte brav an und winke mit der linken Hand. Der eine Hund zickt mitten auf der Straße. Ich winke Geduld, und dass es nicht brennt. Sie lacht.

Kommt sie heute in einer Rauchpause mit den zwei Hunden an, der zweite zickt immer noch :-) . Ich hab' sie auf 50 Meter erkannt und texte sie an wegen damals. Sie strahlt und schaut das Gespann an: "Auch mit Hund unterwegs?". Ich: "Nee, früher 'mal, jetzt mit Tochter, aber das ist auch fast vorbei.".

Die Lady ist natürlich wie fast alle zu jung für mich, aber irgendwie wäre da ein großes Zweisitzer-Boot schon reizvoll gewesen :D ...

Cheers, Langer

Husoko Offline




Beiträge: 370

09.01.2018 20:38
#37 RE: Heute auf der Straße Zitat · antworten

Hallo Thomas,

alter Träumer. Schöne Geschichte.

GuG
Rainer

Der Ton macht die Musik

Thomas Heyl Offline




Beiträge: 247

15.04.2018 12:00
#38 RE: Heute auf der Straße Zitat · antworten

Hallo zusammen!

Eigentlich war's gestern auf der Straße ;-) . Axel war so nett und hat mir seine hübsche Victoria KR25 von 1951 abgegeben (im Tausch gegen "Naturalien"), und noch netter, weil er meine Tochter und mich 'mal kennenlernen wollte - also hat er uns das Möpp sogar hergefahren! Dafür ganz, ganz herzlichen Dank!



Das wollte Volker sich auch nicht entgehen lassen ! Als "der Hercules von Limbach" hob er das noch motorlose Motorrad nach lösen der Spanngurte 'mal eben (und alleine) vom Hänger 'runter (holla!). Die Freude über den Neuzugang stand ihm deutlich in's Gesicht geschrieben.

Diese Aktion war natürlich ein gefundenes Fressen für Nachbarn und Passanten - da gab's reichlich Kommentare! Genau 30 Jahre nach der ersten stand kurz später beim zweiten Frühstück mit reichlich "Benzingesprächen" die dritte KR25 im Hof und wartet jetzt auf den Umbau zu einer Hochleistungsmaschine .

Cheers, Langer

Thomas Heyl Offline




Beiträge: 247

19.04.2018 18:40
#39 RE: Heute auf der Straße Zitat · antworten

Hallo!

Wegen einer völlig bescheuerten Kombination von Pannen haben mir die Ordnungshüter das Gespann zwangsentstempelt und die berühmten orangen und roten Bepperl im A5-Format auf die Koffer geklebt (Glück gehabt, sonst wären hier Neulackierungen fällig, aber Kunstleder kann sowas ab). Das ist geklärt, morgen lasse ich das Dingen wieder bestempeln.

Da wir ja alles positiv sehen sollten, kann ich nur sagen: Tolle Erfahrung! Nicht etwa wegen des Gezecks mit der Versicherung, das war weniger spaßig.

So neon-Bapper haben aber 'was! Ich wollte heute nur schnell Zigaretten holen, und das hat so ziemlich 45 Minuten gedauert statt zehn. Alle paar Meter etwa fragt mich ein Nachbar oder eine Nachbarin auf und aus der Straße, was denn um Himmels willen da los sei. Dabei habe ich auch eine noch recht neue und sehr nette Nachbarin kennengelernt. Ich erkläre. Dazu kommen die besorgten Nachbarn aus dem Haus ...

Das lässt sich noch toppen! Schlägt meine Tochter auf, ein Mädel in der Schule habe ihr erzählt, dass ihr Papa ganz besorgt sei - wo doch bekannt sei, wie sehr ich das Ding liebe, da stünde ja 'was von Verschrottung (die Tochter hat das erklärt). Komme ich vom Einkaufen zurück, da springt ein Inder von der Großbaustelle gegenüber auf mich zu. Besorgte Fragen.

Ob das ein 1939er Baujahr sei? Ich korrigiere, er gerät in's Schwelgen. In Indien seien noch haufenweise englische Motorräder aus der "britischen Zeit" unterwegs. Ich: "Triumph, Norton, BSA und so?". Er nickt hocherfreut - sowas wie dieses Gespann sei da jedoch so gar nicht zu sehen.

Ich heute also das Kennzeichen abgeschraubt und gesäubert. Da konnte ich so richtig schön bewundern, wie oft mir Autofahrer schon da dran gesemmelt sind. Nach einer Viertelstunde war das Alublechle wieder so halbwegs gerade ...

Fazit: Wenn ich bei sowas nicht auf den Gebühren sitzenbleiben würde - damit lässt sich der Kommunikationsfaktor noch weit über das Hundelevel heben!

Cheers, Langer

Volker Offline




Beiträge: 280

15.05.2018 21:47
#40 RE: Heute auf der Straße Zitat · antworten

Heute war nach längerer Pause die erste Probefahrt für die dicke Regina!
Zuerst bin ich über die B 417 nach Kirberg zum Tanken und habe mir ein breites Grinsen ins Gesicht gefahren, denn die Tachonadel hat bergauf schon die letzte Zahl auf meinem 140er Tacho knapp erreicht.
Daniel, der mir die letzten Tage auch schon beim Schrauben geholfen hatte, hat mir meine Begeisterung angesehen und wollte jetzt auch wissen, was so geht.

Ich bin ihn mit dem Gehör gefolgt. Die ersten drei Kilometer zum Nachbarort waren gemächlich, der Rückweg schon deutlich sportlicher, dann mit einem sonoren Donnern und niedriger Drehzahl im Dritten durch Limbach und hinter den letzten Häusern dann mit Schmackes hoch zur B 417.
Einige Minuten war er Richtung Wiesbaden zunächst außer Hörweite, aber dann hat er auf dem Heimweg die 569er Regina im leichten Gefälle mal kurz im Vierten richtig hochgedreht😎
Der Ton war so intensiv, dass ich kurz Zweifel hatte, ob es überhaupt die Horex war, die da angerast kam...
Als er wenige Augenblicke später wieder im Hof stand, hab ich ihn gefragt:
„was hattest Du gerade auf dem Tacho?“

... und die Antwort war:
„HOREX, die Tachonadel war über dem rechten Flügel ...“

Cheers
Volker
|addpics|jp1-e-ee9f.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

Husoko Offline




Beiträge: 370

Gestern 23:58
#41 RE: Heute auf der Straße Zitat · antworten

Hallo,

eigentlich müsste mein Beitrag "neulich auf dem Campingplatz" lauten.
Schauplatz: Ein Campingplatz im Westerwald.

Zwei Bierchen nötigten mich die Toilette des C.-Platzes aufzusuchen. An einem Baum befand sich ein A4 Blatt mit der Aufschrift WIMA. Ein Pfeil wies auf eine große Wiese. Auf einem kleinen Parkplatz standen schon ca. 15 Motorräder.
Ich nahm mir vor, nach dem Pinkeln, da mal zu schauen.
Beim Pinkeln: WIMA, WIMA... da war doch mal was ! War da nicht was mit Motorradfahrenden Frauen ??

Nach dem Pinkeln:/u] Ich schlenderte auf die parkenden Motorräder und Fahrer zu und traf auf eine Traube laut schnatternder Frauen. Holländerinnen. Piekfein Motorradbekleidet, auf ebenso piekfeinen, recht jungen Motorrädern. Schnell wurde der Kreis der fahrenden Frauen größer, und bald sah man auf der Wiese ca. 60 bis 70 Motorräder stehen.
Es dauerte auch nicht lange und ich kam mit den Damen ins Gespräch. Schnell erfuhr ich vom Jahrestreffen der holländischen WIMA. Doch eine Frage brannte mir auf den Lippen. Wie kamen einige doch recht kleine, knubbelige Kugelblitze auf ihre riesigen Enduros ? Diese Frage löste erst lautes Gelächter aus, dann kam eine auf mich zu und sagte: "Guck mal, wie 'aben früher es die Cowboys vor dem Saloon gemacht? Sie sind gelaufen und dann mit ganz viel Schwung, von hinten auf das Pferd gesprungen. So machen wir es auch", sagte sie schelmisch und das Gelächter war groß.

Doch das schönste zum Schluss. Zwei der Damen besitzen zusammen mit ihren Männern auch eine Horex Regina. Das allein gab schon Geprächsstoff genug. Meine Frau hat lange auf mich warten müssen

Women International Motorcircle Association.


GuG
Rainer

Der Ton macht die Musik

Thomas Heyl Offline




Beiträge: 247

Heute 14:25
#42 RE: Heute auf der Straße Zitat · antworten

Hallo, Volker & Rainer!

Super-Geschichten! Über die Medlz könnte ich mich schepplachen :-) . Danke!

Cheers, Langer

Thomas Heyl Offline




Beiträge: 247

Heute 14:33
#43 RE: Heute auf der Straße Zitat · antworten

Ach, da fällt mir gerade ein - einen hab' ich auch noch ...

Hier muss es heißen: "Neulich im Hof" :-) .

Vorne im Haus werkelt eine Kinderpsychologin, die's mit Terminen sehr genau nimmt. Wartet da eine Mutter mit Sohn und Tochter im Hof, die bewundern Alex' großzügige Spende.

Meint der Junge: "Das ist bestimmt laut.".

Ich 'raus und bestätige - sogar sehr laut. Wenn das Gespann wieder läuft, würde ich gerne mal vorführen, wie laut.

Fragen und Antworten hin und her. Achso, das Gespann draußen ist auch unseres? Toll!



Tja, da hatte ich es wohl mit Fachleuten zu tun ... Der Junge trug sogar ein passendes T-Shirt mit einem Harley-Chopper in passender Farbe. Darunter steht: "Time to play the game!" :-)

Cheers, Langer

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Das Logo Horex ist eine eingetragene Wortbildmarke, deren Rechtsinhaber über das Internet des "Deutsches Patent und Markenamt" identifiziert werden kann
Xobor Forum Software von Xobor